​​Das unterschätzte Lebensmittel ​Trinkwasser

Müsste ich nur ein einziges Lebensmittel nennen, welches die gesamtkörperliche Entgiftung bewirkt, dann wäre dies Wasser. Übrigens: ich gehe sehr stark davon aus, dass Sie viel zu wenig Wasser trinken.

Warum ich das annehme? Nun, weil ich mich früher selbst dabei erwischt habe, ohne es überhaupt zu merken. Trinken Sie Wasser nur dann, wenn Sie durstig sind? Dann trinken Sie zu wenig ;)

Die meisten Menschen betrachten Wasser weder als Lebens- und schon gar nicht als Heil- und Entgiftungsmittel. Die Wahrheit ist: Wasser ist DAS Lebensmittel schlechthin. Wasser = Leben. Wie Sie vielleicht wissen, besteht unser Körper aus ca. 70% aus Wasser und das köstliche Nass ist sogar eines der 4 Voraussetzungen für Leben (die anderen sind Luft, Raum und Nahrung).

​Dieser Beitrag ist ein reiner Werbebeitrag. Für Wasser.

Wasser ist so kostbar, dass in den letzten Jahrzehnten eine ganze Industrie entstanden ist. Wie es für Globalisten so üblich ist, konstruiert man sich sogar eine künstliche Verknappungssituation, um die Menschen noch abhängiger und zahlungswilliger zu machen. Vielleicht kennen Sie ja die fragwürdigen Machenschaften von Nestle und anderen Konzernen, welche für ihre Profitgier bekannt sind und praktisch auf jeden Milliliter Wasser ​der Erde ihr schäbiges Copyright Zeichen setzen.

Noch ein Wort zum Thema "Knappheit": die Wassermenge innerhalb von Erde und Atmosphäre ist immer dieselbe (siehe Wasserkreislauf) und wenn Sie ein Glas Wasser trinken, dann ist es möglich, dass dieses Wasser einst Julius Cäsar genoss. Sei es drum: Wasserknappheit ist eine Mär.

Das sollte uns aber nicht davon abhalten, Wasser als etwas Kostbares zu betrachten. Es ist, wenn Sie viel und in regelmäßigen Abständen davon trinken, ein echter Garant für Energie, Wohlbefinden und Schönheit.

​Ich empfehle Ihnen:

  • Trinken Sie 2 bis 3 Liter reines Wasser am Tag,
  • Trinken Sie nie mehr als 0,4 Liter pro Viertelstunde,
  • Trinken Sie morgens nach dem Aufstehen 1 Glas Wasser,
  • Trinken Sie VOR jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser,
  • Trinken Sie nach dem Essen weniger oder kein Wasser,
  • Trinken Sie bsd. vor & während dem Sport viel Wasser,
  • Trinken Sie Wasser Ihr immer OHNE Kohlensäure,
  • Trinken Sie Wasser bei Zimmertemperatur, nie eiskalt,
  • Kaufen Sie Wasser ausschließlich in Glasflaschen.

Ich halte fest: reines Wasser kann durch kein anderes Getränk ersetzt werden.

Hier sind 5 Anzeichen, dass Sie zu wenig Wasser trinken:

Und hier 8 wesentliche Vorteile, die Sie spüren werden:

Wo aber bekommt man nun gutes Wasser her? Die kohlensäurefreien Angebote aus renommierten Häusern wie Bad Reichenauer oder Bad Liebenwerdaer sind im Prinzip in Ordnung aber im Folgenden möchte ich Ihnen noch einen echten Geheimtipp auf den Weg geben.

Mit diesem Tipp bekommen Sie nicht nur hochwertiges Wasser (u.U. das beste was es gibt), sondern sparen sich auch den Weg ​zum Konsumtempel namens Supermarkt. Die Rede ist von natürlichen Wasserquellen!

Deutschland, Österreich und die Schweiz – im Prinzip der gesamte mitteleuropäische Raum – ​ist übersät mit Flüssen und demzufolge auch Wasserquellen, die Sie einfach anzapfen können. Ich für meinen Teil hole einen Großteil meines Trink- und Kochwassers aus dieser Quelle im Wald (Nähe Teichweiden, Thüringen):

Was ich Ihnen empfehle:

Machen Sie in Ihrem Zuhause die Trinkwasserquellen aus. Informieren Sie sich ggf. in der Nachbarschaft direkt in ländlichem Gebiet oder auch beim lokalen Forstamt oder Bauern. Gemeinhin we​rden diese Trinkwasserquellen nicht publiziert (vielleicht vorsätzlich?) aber es lohnt sich, denn die Wasserqualität ist oft hervorragend. Wie gesagt: informieren Sie sich und sprechen Sie mit Menschen vom Lande.

Eine Trinkwasserkarte, mit der Sie eine erste Suche für Ihre Gegend starten können, finden Sie HIER. Auch verweise ich auch auf meinen Blogartikel zum Thema Leberentgiftung mit Wasser, in dem auch ein Wasserfilter vorgestellt wird.

Leber & Niere

Abschließend will ich zwei Absätze des Internetportals netdoktor.at rezitieren...

"Die Leber ist das zentrale Organ des Stoffwechsels und ist somit auch hauptverantwortlich dafür, dass giftige Substanzen im Körper unschädlich und ausscheidbar gemacht werden. Alles, was über den Magen-Darm Trakt aufgenommen wird, wird zunächst über die Pfortader in die Leber geleitet. Hier findet eine erste Verstoffwechslung statt ("first pass effect"). Die Leber wandelt körpereigene und -fremde Substanzen um und inaktiviert sie im Rahmen der sogenannten Biotransformation."

"In der Leber umgewandelte Stoffe werden vor allem über den Harn ausgeschieden. Die Niere ist daher unser Hauptausscheidungsorgan für "Abfallstoffe". Große Substanzen können allerdings von der Niere nicht in den Harn übertreten, da die Filter in der Niere nur für kleine Moleküle durchlässig sind. Solche großen Giftstoffe werden mit der Galle über den Darm ausgeschieden. Die Niere kann in einem gewissen Maß auch selbst Fremd- und Giftstoffe umwandeln. Besonders wichtig für eine gut funktionierende Entgiftungsfunktion der Niere ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Wer sich also etwas Gutes tun will, sollte genügend trinken."

Meinen kompletten Ansatz für Leber-Regeneration, körperliche Entgiftung sowie Stärkung von Vital- und Abwehrkräften habe ich in DETOX für Sie bereitgestellt.

Beste Grüße - Ihr Tom Kahlberg

line-chart

Nachhaltige Regeneration

​Schutz & Stabilität

​Echte Resultate

Wir helfen Fettleber-Leidenden bei der Entgiftung, Behandlung sowie Heilung einer Fettleber auf rein natürliche Art.  Entdecken Sie neben erprobten Methoden sowie Erfahrungen u. Fallstudien viel Wissenswertes über die Ernährung/Diät im Falle einer Fettleber.

Copyright 2018 Fettleber Ernährung

Datenschutz - Impressum - ​DETOX Die Neue Leberkur​ - Blogartikel