Effektive Fettleber Diät Für Bessere Leberwerte

Für eine Fettleber können unterschiedliche Ursachen verantwortlich sein…

In vielen Fällen ist eine Verfettung der Leber auf einen übermäßigen Alkoholkonsum zurückzuführen. Es können jedoch auch andere Erkrankungen wie Diabetes melitus, Störungen im Fettstoffwechsel, hormonelle Erkrankungen, Vergiftungen durch bestimmte Medikamente oder Chemikalien sowie eine falsche Ernährung für eine Fettleber verantwortlich sein.

Sofern die Erkrankung frühzeitig erkannt können Sie die Fettleber durch eine Diät bzw. einer Umstellung Ihrer Lebensgewohnheiten wieder ausgeheilt oder zumindest eingedämmt werden.

Lesen Sie, was Sie bei Ihrer Diät beachten sollten…

Fettleber Diät

 

Auf das richtige Fett kommt es an

Eine Fettleber entsteht immer dann, wenn eine überhöhte Menge an Fett in den Leberzellen abgelagert wird…

Nahrungsfette bestehen aus einer Mischung von verschiedenen Triglyceriden. Diese Triglyceride sind zum einen aus Glycerin und zum anderen aus drei Fettsäuren aufgebaut. Dabei wird zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren unterschieden. Beide Arten von Fettsäuren haben einen großen Einfluss auf den menschlichen Fettstoffwechsel.

Gesättigte Fettsäuren werden unter anderem zur Aufrechterhaltung der Kohlenstoffverbindungen benötigt. Hierzu werden sie vom Organismus abgebaut. Kommt es zu einem Überangebot an gesättigten Fettsäuren, dann wird in den Fettspeicherzellen Körperfett aufgebaut. Die Fettspeicherzellen befinden sich im Gewebe der Leber.

Hier lauert die Gefahr: Werden nun große Mengen an gesättigten Fettsäuren eingelagert kommt es zur Bildung einer Fettleber. Größere Mengen an gesättigten Fettsäuren finden sich vor allem in Nahrungsmitteln wie fetter Wurst, Speck oder Fleisch.

Ungesättigte Fettsäuren werden vom Körper auf völlig andere Weise genutzt. Unter anderem werden ungesättigte Fettsäuren für den Aufbau von Zellmembranen und regulierenden Hormonen verwendet. Dazu leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Immunsystems.

Positiv: Gleichzeitig wirken sich ungesättigte Fettsäuren regulierend auf den Blutzuckerspiegel aus. Eine optimale Dosierung der ungesättigten Fettsäuren führt mit der Zeit dazu, dass sich die Fettleber wieder zurückbildet.

Besonders wirksam sind die sogenannten Omega-3-Fetssäuren, die sich vor allem in Raps-, Hanf- und Leinöl sowie in fettarmen Fischen wie Seelachs, Schellfisch, Scholle, Rotbarsch und Kabeljau. Unser Tipp: Nach Möglichkeit sollten Sie den Fisch (aber auch andere Lebensmittel) schonend dünsten, anstatt diesen in Öl oder Butter zu braten.

 

Vitamine & Mineralien während der Fettleber Diät

Viel frisches Obst und Gemüse gehören ebenfalls zu einer Fettleber Diät. Diese liefern jede Menge an Vitaminen und Mineralien, welche die Leber bei einer Entgiftung unterstützen…

Dazu bringen sie den Stoffwechsel in Schwung und lenken ihn wieder in die richtigen Bahnen. Während Ihrer Fettleber Diät sollten Sie vor allem

  • Möhren,
  • Spinat,
  • Rote Beete,
  • Artischocken
  • Wildsalat wie Löwenzahn

in Ihren Ernährungsplan einbauen. Aufgrund ihres hohen Bitterstoffgehaltes wirken diese Nahrungsmittel sich besonders positiv auf den Leberstoffwechsel aus. Falls Sie keinen Salat oder Gemüse mögen, können Sie die gleiche Wirkung auch durch Rohsäfte erreichen.

Für leckere Gerichte und Salate während einer Fettleber Diät eignen sich zudem auch Chicorée, Radicchio und Rosenkohl.

Frisches Obst zur Leberentgiftung…

Neben frischem Gemüse ist eine ausreichende Menge an Obst wichtig für eine erfolgreiche Fettleber Diät. Zitrusfrüchte oder andere Sorten Obst enthalten viel Vitamin C, das den Entgiftungsprozess und den Stoffwechsel der Leber positiv unterstützt.

Empfehlenswert ist beispielsweise ein frischer Obstsalat mit reifen Pfirsichen, Mandarinen, reifen Äpfeln, Erdbeeren, Bananen, Aprikosen und Kiwis.

Einen solchen Salat können Sie sich ruhig mehrmals am Tag gönnen. Besonders als letzte Mahlzeit vor dem Schlafengehen ist ein derartig leichter Snack eine wahre Wohltat für Ihre Leber.

Für die Hauptmahlzeiten während einer Fettleber Diät eignen sich unter anderem Reis oder Hirse, Dinkelmehlprodukte und mageres Fleisch. Auf Zucker sollten Sie während der Diät komplett verzichten. Nutzen Sie als Alternative besser Honig oder Stevia (kaloriensparend) zum Süßen.

 

Ausreichend Flüssigkeit & Bewegung

Wie bei jeder Diät kommt es auch bei der Fettleber Diät auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr an. Damit die Leber Gift- und andere Schlackenstoffe ausscheiden kann, sollten Sie ausreichend Flüssigkeit in Form von Tee oder Wasser zu sich nehmen.

Besonders geeignet sind Kräutertees mit Mariendistel und Wermutkraut, die regulierend auf den Leberstoffwechsel wirken. Auf Zuckerbomben, wie Limonaden, Cola aber auch die meisten Fruchtsäfte sollten Sie weitestgehend verzichten.

Mit frischem H2O machen Sie NIE etwas falsch. Doch wie wissen Sie ob Sie genug davon trinken? Ganz einfach: achten Sie beim Wasser lassen, darauf, dass Ihr Urin eine sehr helle, möglichst transparente Farbe annimmt.

Dazu können Sie den Leberstoffwechsel durch ausreichend Bewegung unterstützen. Zügige Spaziergänge, Radfahren oder andere Ausdauersportarten halten den Stoffwechsel in Schwung und sorgen so dafür, dass sich die Fettleber wieder zurückbilden kann.

Unsere Empfehlung:

Detox! Natürliche Fettleber Ernährung

Verwandte Beiträge: